Donnerstag, 29. Dezember 2016

Abgehakt


Weihnachten 2016 im eigenen Heim

Es war Weihachten.. aber irgend wie enttäuschend so im Nachhinein.

Der Baum ist schön, auch wenn ich mordsmäßig ärger bekommen habe weil ich eine 2,50 Tanne gekauft habe und nicht bedacht habe das in der Zeit zwischen kauf und aufstellen noch unsere Decke abgehängt wird und wir endlich eine Decke und Licht im Ess-+ Wohnzimmer haben.

Selbst ist die Frau... habe kurzerhand die Spitze abgesägt.

Das Essen (ganz traditionell Schweinebraten mit Semmelknödel und Rotkohl + Kartoffelknödel + Rosenkohl) ein Träumchen.. nach dem mein 12 Pfünder 4 Stunden im Ofen verbracht hat.

Aber es kann ja nicht alles super sein... mir kam die "Weihnachtsstimmung mit Kindern" leider nicht auf.

Es gab für mich gefühlt keine Bescherung.. sondern eine Überschüttung. Als die Kinder draußen mit Oma spazieren waren schleppte meine Schwägerin Kartons voller Geschenke ins Haus... für jedes Kind gab es gefühlt 10 Geschenke das mir der Jüngste sogar leid getan hat, da er vollkommen überfordert war.

Das erste Geschenk war schon die große Liebe.. mehr hätte es nicht bedurft, denn er wollte danach eigentlich kein anderes mehr auspacken sondern mit diesem Spielzeug spielen, dass ging leider nicht, da von den Erwachsene gedrängt wurde das da noch mehr zum auspacken sei...

Da sind wir Erwachsenen eben Arschlöcher... wir wollen das funkeln in den Augen bei UNSEREM Geschenk sehen..

Ich glaube das hat mir das Fest etwas verhagelt... man hätte locker drei Geschenke bei jedem Kind zurück halten können und schon die Geburtstage mit abgehandelt.. zumal es am nächsten Tag bei den anderen Großeltern ebenfalls eine Bescherung gegeben hat.

Das macht mich im nachhinein etwas traurig..


Ich habe aber viele Komplimente für alles bekommen und vielleicht liegt es auch einfach an mir.

Mein Mann fand alles Super, aber Männer sind ja nicht immer unbedingt so feinfühlig..


Ich wünsche euch allen noch Frohe Weihnachten gehabt zu haben!







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen