Mittwoch, 23. November 2016

Das kann dann SIE machen

Eigentlich läuft alles super.

Alles macht Spaß

Es fühlt sich toll an morgens das große Tor alleine auf zu schließen.


Ich habe das Gefühl von allen freundlich aufgenommen worden zu sein, einfacher macht es da natürlich auch das mit mir zusammen noch jemand neues angefangen hat.

Es ist nicht so wie früher, das ist klar, man kommt in ein neues bestehendes Team, man kennt sich nicht, hat keine Themen kann bei den insidern weder mitreden noch mitlachen... Man macht seine Pause alleine, weil sich niemand mit einem abstimmt..

Das ist eigentlich mein größter Herzschmerz ich vermisse mein freundliches gegenüber mit den großen braunen Augen. Unsere fast therapeutischen Gesprächen über die wichtigen und unwichtigen Themen im Leben... wenn wir Stundenlang über unsere gemeinsamen Leidenschaften philosophiert haben Angeln und unsere Aquarienfische...wir hatten sogar zusammen ein Aquarium im Büro...

Ich vermisse dieses leicht recken meines Halses um über meinen Bildschirmrand in sein Gesicht sehen und ihn anlächeln zu können.

Mir ist nicht erst seit kurzem klar, dass ich eigentlich nur wegen IHM so lange dort geblieben bin.

Vielleicht trauere ich nicht meiner alten Firma hinterher..

Aber ich schweife ab.. sollte ein Thread über die neue Arbeit werden.

Ich arbeite jetzt im Hafen.. Männerterrain.. eigentlich..

Ich werde eine Dame ersetzen, die schon nicht mehr im Unternehmen tätig ist, ich werde allerdings von einer jungen Dame..ich nenne es mal "Fräulein" eingearbeitet die ebenfalls ihren Hut gezogen hat und die zum ende diesen Monats geht.

Dieses Fräulein ist mir bereits bei meinem einen Probetag im Oktober aufgefallen. Sie hat mich weder angesehen (sie hat angestrengt weg geguckt wenn ich in ihre Richtung geguckt habe)  noch ein Wort an mich gerichtet... Muss man ja auch nicht zwangsläufig. Aber das war so auffällig das ich bereits an dem Abend zu Tisch zu meinem Liebsten gesagt habe das wir vermutlich keine Freunde werden... Und das obwohl ich der Liebreiz in Persona war an diesem Tag und mich nur von der glanz Seite gezeigt habe!

 Sie macht keinen hehl daraus das sie froh darüber ist die Firma zu verlassen, wiederholt es durch die Blume öfter am Tag gegenüber Kollegen (immer dann wenn der Chef nicht da ist natürlich). Ich weiß nicht warum sie gekündigt hat, ist mir eigentlich im Grunde auch egal, wobei ich mich natürlich schon Frage warum die weibliche Fluktuation so hoch ist (und das gänzlich ohne Schwangerschaften).

JEDENFALLS... ist mir wiederholt aufgefallen das sie das übel nicht bein Namen nennt.. also nicht meinen Namen sagt. Wir sitzen uns derzeit gegenüber, also bekomme ich Ihre Gespräche ja nun zwangsläufig mit. Und bereits mehrfach ist mir aufgefallen das es dann hieß..

"Das mache dann ja nicht mehr ich, sondern SIE"
"Dafür ist dann ja nur noch SIE zuständig"
"Da musst du SIE fragen"

Fräulein umschifft es einfach ziemlich unfreundlich wie ich finde.

Und heute war es mir dann zuviel.

"Ich bin dann ja nicht mehr da...."
-Wer kümmert sich denn dann darum?
"SIE"

Da habe ich mich aufgesetzt und laut gesagt "Sie hat auch einen Namen!"

Die stille danach war sehr unangenehm.

Aber hey was solls.. noch 5 Tage und das Fräulein ist Geschichte.



Herr, gib mir die Gelassenheit....












Kommentare:

  1. Pff, Ziege.
    Mittlerweile dürfte sie schon Geschichte sein, oder?

    AntwortenLöschen
  2. Mittwoch ist der letzte Tag vom Fräulein :-)

    AntwortenLöschen