Sonntag, 5. Februar 2017

Zack.. und aus

So schnell wie man eine Anstellung gefunden hat kann man diese auch wieder los sein.

Ich wurde gekündigt.

Aber was soll ich sagen, es geht mir damit besser als wenn ich dort die Probezeit bestanden hätte. Politisch korrekt würde ich sagen "Es hat menschlich einfach nicht gepasst".

Aber nur mit dem Chef nicht, Kollegen dort waren alle super nett.

Wenn jetzt die Trümmerlotte frei Schnauze spricht.. dann würde sie sagen.

"Alter was ein Arschloch, ein Kotzbrocken, der nicht mal auf dem Flur grüßt! Der einem mit einer Sms morgens wenn man Gleit-Tag hat aus der Dusche scheucht weil er muss gleich wieder los ich soll um 8:30 da sein, er muss um 8:45 weg wir hätten etwas zu besprechen." (Sms um 7:45 erhalten und ich fahre mind. 40 Minuten)

Das ich den braten schon zwei Tage früher riechen musste weil ich Telefondienst gemacht habe und zahlreiche Bewerber angerufen haben als er nicht im Dienst war, und ich so diverse Fragen zu MEINER STELLE beantworten sollte. Jobbörse durchforstet und meine Anzeige auf die ich mich beworben habe 1:1 wiedergefunden habe (sogar das gleiche Datum der Anzeige, nur neues Startdatum). 

Nicht die feine Englische Art.

Um 8:33 im Büro gewesen, mit strahlendem lächeln in sein Büro gegangen mich gesetzt das klatscht er mir wortwörtlich, einen Zettel hin "Hier unterschreib das, dass hat mit uns hier keine Zukunft."

Jop.
Danke für nichts.
Adieu.

Krone richten, es als "Erfahrung" abtun und weiter suchen.


Dienstag, 17. Januar 2017

Holzi Holzi Holz.. Oder viel Holz vor oder hinter der Hütten

Da sitzt man auf der Couch.. angepisst weil der Ehegatte (...) unauffindbar ist obwohl man zwecks Abnehmdingens schwimmen gehen wollte..

Alles nur für meinen warmen (dicken) Arsch heißt es...

Der Grund warum er zu spät nach Hause kommt..

So um und bei 1,5 Tonnen Holz auf einem zweiachs-Anhänger, Stämme!!


Bekloppt!

Und zum Schluss will der Herr dem Abnehmen so wichtig scheint das ich Pizza bestelle..

Ich dachte immer Frauen sind kompliziert..

Jetzt sitzt er jammernd auf dem Sofa weil ihm alles schmerzt vom schleppen der Stämme...




Schinken Mozzarella war  lecker doof, so im Nachhinein.



Mittwoch, 11. Januar 2017

Älter und fetter...

Jaahaa..

Der gute Vorsatz 2016 2017

- Abnehmen.
- Hautprobleme in den griff bekommen.


Jetzt aber mal ehrlich.. ehrlich.. EHRLICH!

Wäre der Schweinehund nicht so ein riesen großes fettes faules Miststück und Disziplin für mich nicht nur die Spezifikation eines Priesters bei WoW.



Habe letzte Woche gut angefangen, bewusst auf Zucker verzichtet (sogar in meinem Cappuccino) und Abends versucht gänzlich auf Kohlenhydrate zu verzichten. Nichts passiert.

Am Wochenende dann alles nachgeholt was ich in der Woche so schön gespart habe. Meine Futteraufnahme ist echt der Wahnsinn, als ob das Hirn ausschaltet wenn etwas essbares in der Nähe ist. Mein Hirn und das Thema "Abnehmen" kommt mir erst in den Sinn wenn der Teller leer ist.

Ist das die so genannte Alzheimer-Bulimie?

Gestern bin ich ein Jahr älter geworden habe drei Kuchen gebacken. Leider wurde nur wenig davon gegessen. Aber da bin ich eben auf die Idee gekommen das man den ja nicht wegwerfen kann.. also gibt es ein Stück zum Frühstück.

Also gab es 2 Schoko Muffins und ein großes Stück Kokoskuchen, den guten den man zum Schluss des backens mit flüssiger Sahne übergießt.

Und jetzt nach dem der Teller leer ist, ist mir eingefallen das ich Diät mache. UPS.

Und..das..passiert..mir..jedes..FUCKING..mal!


Ich glaub ich sollte mal zum Arzt gehen und das mit dem Besprechen, damit ich das ganze ernster nehme und es mal durchziehe.


Ich war im übrigen immer nur Schattenpriesterin... Nachtelfe natürlich..

Donnerstag, 29. Dezember 2016

Abgehakt


Weihnachten 2016 im eigenen Heim

Es war Weihachten.. aber irgend wie enttäuschend so im Nachhinein.

Der Baum ist schön, auch wenn ich mordsmäßig ärger bekommen habe weil ich eine 2,50 Tanne gekauft habe und nicht bedacht habe das in der Zeit zwischen kauf und aufstellen noch unsere Decke abgehängt wird und wir endlich eine Decke und Licht im Ess-+ Wohnzimmer haben.

Selbst ist die Frau... habe kurzerhand die Spitze abgesägt.

Das Essen (ganz traditionell Schweinebraten mit Semmelknödel und Rotkohl + Kartoffelknödel + Rosenkohl) ein Träumchen.. nach dem mein 12 Pfünder 4 Stunden im Ofen verbracht hat.

Aber es kann ja nicht alles super sein... mir kam die "Weihnachtsstimmung mit Kindern" leider nicht auf.

Es gab für mich gefühlt keine Bescherung.. sondern eine Überschüttung. Als die Kinder draußen mit Oma spazieren waren schleppte meine Schwägerin Kartons voller Geschenke ins Haus... für jedes Kind gab es gefühlt 10 Geschenke das mir der Jüngste sogar leid getan hat, da er vollkommen überfordert war.

Das erste Geschenk war schon die große Liebe.. mehr hätte es nicht bedurft, denn er wollte danach eigentlich kein anderes mehr auspacken sondern mit diesem Spielzeug spielen, dass ging leider nicht, da von den Erwachsene gedrängt wurde das da noch mehr zum auspacken sei...

Da sind wir Erwachsenen eben Arschlöcher... wir wollen das funkeln in den Augen bei UNSEREM Geschenk sehen..

Ich glaube das hat mir das Fest etwas verhagelt... man hätte locker drei Geschenke bei jedem Kind zurück halten können und schon die Geburtstage mit abgehandelt.. zumal es am nächsten Tag bei den anderen Großeltern ebenfalls eine Bescherung gegeben hat.

Das macht mich im nachhinein etwas traurig..


Ich habe aber viele Komplimente für alles bekommen und vielleicht liegt es auch einfach an mir.

Mein Mann fand alles Super, aber Männer sind ja nicht immer unbedingt so feinfühlig..


Ich wünsche euch allen noch Frohe Weihnachten gehabt zu haben!







Mittwoch, 23. November 2016

Das kann dann SIE machen

Eigentlich läuft alles super.

Alles macht Spaß

Es fühlt sich toll an morgens das große Tor alleine auf zu schließen.


Ich habe das Gefühl von allen freundlich aufgenommen worden zu sein, einfacher macht es da natürlich auch das mit mir zusammen noch jemand neues angefangen hat.

Es ist nicht so wie früher, das ist klar, man kommt in ein neues bestehendes Team, man kennt sich nicht, hat keine Themen kann bei den insidern weder mitreden noch mitlachen... Man macht seine Pause alleine, weil sich niemand mit einem abstimmt..

Das ist eigentlich mein größter Herzschmerz ich vermisse mein freundliches gegenüber mit den großen braunen Augen. Unsere fast therapeutischen Gesprächen über die wichtigen und unwichtigen Themen im Leben... wenn wir Stundenlang über unsere gemeinsamen Leidenschaften philosophiert haben Angeln und unsere Aquarienfische...wir hatten sogar zusammen ein Aquarium im Büro...

Ich vermisse dieses leicht recken meines Halses um über meinen Bildschirmrand in sein Gesicht sehen und ihn anlächeln zu können.

Mir ist nicht erst seit kurzem klar, dass ich eigentlich nur wegen IHM so lange dort geblieben bin.

Vielleicht trauere ich nicht meiner alten Firma hinterher..

Aber ich schweife ab.. sollte ein Thread über die neue Arbeit werden.

Ich arbeite jetzt im Hafen.. Männerterrain.. eigentlich..

Ich werde eine Dame ersetzen, die schon nicht mehr im Unternehmen tätig ist, ich werde allerdings von einer jungen Dame..ich nenne es mal "Fräulein" eingearbeitet die ebenfalls ihren Hut gezogen hat und die zum ende diesen Monats geht.

Dieses Fräulein ist mir bereits bei meinem einen Probetag im Oktober aufgefallen. Sie hat mich weder angesehen (sie hat angestrengt weg geguckt wenn ich in ihre Richtung geguckt habe)  noch ein Wort an mich gerichtet... Muss man ja auch nicht zwangsläufig. Aber das war so auffällig das ich bereits an dem Abend zu Tisch zu meinem Liebsten gesagt habe das wir vermutlich keine Freunde werden... Und das obwohl ich der Liebreiz in Persona war an diesem Tag und mich nur von der glanz Seite gezeigt habe!

 Sie macht keinen hehl daraus das sie froh darüber ist die Firma zu verlassen, wiederholt es durch die Blume öfter am Tag gegenüber Kollegen (immer dann wenn der Chef nicht da ist natürlich). Ich weiß nicht warum sie gekündigt hat, ist mir eigentlich im Grunde auch egal, wobei ich mich natürlich schon Frage warum die weibliche Fluktuation so hoch ist (und das gänzlich ohne Schwangerschaften).

JEDENFALLS... ist mir wiederholt aufgefallen das sie das übel nicht bein Namen nennt.. also nicht meinen Namen sagt. Wir sitzen uns derzeit gegenüber, also bekomme ich Ihre Gespräche ja nun zwangsläufig mit. Und bereits mehrfach ist mir aufgefallen das es dann hieß..

"Das mache dann ja nicht mehr ich, sondern SIE"
"Dafür ist dann ja nur noch SIE zuständig"
"Da musst du SIE fragen"

Fräulein umschifft es einfach ziemlich unfreundlich wie ich finde.

Und heute war es mir dann zuviel.

"Ich bin dann ja nicht mehr da...."
-Wer kümmert sich denn dann darum?
"SIE"

Da habe ich mich aufgesetzt und laut gesagt "Sie hat auch einen Namen!"

Die stille danach war sehr unangenehm.

Aber hey was solls.. noch 5 Tage und das Fräulein ist Geschichte.



Herr, gib mir die Gelassenheit....












Samstag, 5. November 2016

ZACK!

Zack!

Am Montag hatte ich einen Tag mit Probearbeit verbracht. Ich habe mich wirklich von meiner aller aller aller besten Seite gezeigt,

Beim finalen Gespräch mit dem Chef gab es dann aber auch ziemliche up and downs.

UP "Wenn Sie ernstes Interesse haben Frau Trümmerlotte, wir können uns das sehr gut mit Ihnen vorstellen, von den Kollegen mit denen Sie heute zu tun hatten sind alle durchweg positiv auf Sie zu sprechen."

Down "Ich habe Sie ja nun ganz spontan noch dazwischen geschoben und muss Ihnen sagen, dass wir am Mittwoch noch jemanden hier haben ebenfalls zum Probearbeiten. Und so wie ich Ihnen die Chance gegeben habe will ich da auch fair bleiben und der anderen Dame eine Chance geben, so würden Sie das für sich ja auch verlangen."

Ja recht hat er.. würde ich auch wolle...

UP "Aber wenn es nach mir ginge Frau Trümmerlotte, dann haben Sie diese Stelle zu mehr als 50 %"

Am Mittwoch noch eine Stunde bevor ich am Montag Arbeitsende hatte dann private Rufnummer... finde ich ja immer doof...

"Also wenn Sie sich das mit uns immer noch vorstellen können, dann würden wir Sie gerne einstellen und sie dann gegen 9 am Montag begrüßen."


Damit war ich dann wohl 4 Tage arbeitslos..


Ist das der Hammer oder was? Ich bin sooo mega Aufgeregt!

Dienstag, 18. Oktober 2016

Ich will Arbeit!

Das Arbeitsamt fühlt sich aber erst für einen Zuständig wenn man bereits arbeitslos ist.

Ich habe bei meiner persönlichen Arbeitslosmeldung um einen sofortigen bzw. zeitigen Termin mit bei der Arbeitsvermittlung gebeten... aber ich bin ja erst ab dem 01.11. arbeitslos.


Ich kann vorher keinen Beratungstermin vereinbaren!

GEHT NICHT!

Ich bin freigestellt und somit zu Hause, schreibe Bewerbungen war schon bei zwei Vorstellungsgesprächen aber die Jobbörse steht mir nicht zur Verfügung, da ich einen PIN brauche den ich erst nach einem Beratungsgespräch mit einer Vermittlerin der Agentur für Arbeit bekomme.

Ich kann mich zwar auf der Plattform anmelden, aber sie nicht uneingeschränkt nutzen, da ich mich verifizieren muss...


Ich will nicht erst arbeitslos sein müssen, damit man mir bei der Jobsuche hilft... :-(